Kainz & Mayer Marchfeldtomaten Expansion Bauphase 3

Projekt: „Stärkung Urproduktion und Reduktion der Unterversorgung an heimischem Gemüse in Österreich“

Der Familienbetrieb „Kainz & Mayer Marchfeldtomaten“ produziert im Herzen des Marchfeldes, in Obersiebenbrunn, hochwertige Rispen-, Cocktail- und Cherrytomaten für den regionalen Bedarf. Aufgrund der stark steigenden Nachfrage und der Unterversorgung an heimischem Gemüse in Österreich, freuen wir uns durch unsere Expansion „Bauphase 3“ in Zukunft die Anforderungen unserer Konsumenten noch besser bedienen zu können.

Geschäftsführer Thomas Mayer: „Nachhaltigkeit ist uns wichtig, d.h. wir produzieren gentechnikfrei, verwenden ausschließlich geschmacksintensive Sorten und legen unseren Fokus in der Produktion klar auf Geschmack und nicht auf Ernteertrag. Das sind die Säulen unseres Erfolges!“

Die Erweiterungen im Zuge der Bauphase 3 betreffen die Produktion und aber auch die Infrastruktureinrichtungen. Die Gewächshausfläche wird um 4 ha erhöht, die Abpackhalle um 1.500 m² erweitert und das Bürogebäude verdoppelt. Zusätzlich wird die bestehende technische Ausstattung, v.a. hinsichtlich Bewässerungssysteme und Maschinen bzw. Anlagen, verdoppelt. Durch diese Expansion schafft Marchfeldtomaten zusätzlich 30 neue Arbeitsplätze in der Region und ist nach Fertigstellung des Projektes der größte Tomatenproduktionsbetrieb in Österreich.

Geschäftsführer Peter Kainz: „Neben Geschmack und Qualität zeichnet uns auch, unser durchgängiger Synergiegedanke aus. Die Familien Kainz & Mayer betreiben die Infrastruktureinrichtungen gemeinsam und können dadurch effizienter wirtschaften.“

Nach der Fertigstellung Anfang 2017 werden im Herzen des Marchfeldes, auf 13 ha Gewächshausfläche und über 6.000 m² Infrastrukturfläche, ganzjährig Rispen-, Cocktail-, und Cherrytomaten für ganz Österreich produziert.

Geschäftsführer Johann Kainz: „Täglich bekommen wir beispielsweise via unserer Website bzw. über Social-Media positives Feedback von unseren Kunden. Diese Resonanz bestätigt unseren Weg und motiviert uns zukünftige Visionen bzw. Projekte weiter voranzutreiben.“